Galerie-Berlin offerierte die abstrakten „Seelenbilder“ von der Künstlerin Düsel

„Seelenbilder“ bildet die übergeordnete Themenstellung der modernen Malerin Düsel ab. Zur abstrakten Formensprache in der zeitgenössischen Malerei kam sie über die inneren Konflikte. Diese wollte sie nun in eine künstlerische Formensprache bringen. Sie möchte ihren inneren Ist-Zustand, umfasse zwischenmenschliche Beziehungen und Gefühle malerisch im Medium „Bild“ verankern. Ein moderner Perspektivenwechsel zu ihren tiefen „Seelenbildern“ wird somit möglich. Ihre erfolgreiche Kunst-Karriere wird diese Künstlerin beschreiten können.

Mit ihrer sicheren Farbauswahl bringt die Gegenwartskünstlerin Düsel der Betrachterin und dem Betrachter ihre emotionalen und innersten Gefühle sehr nahe. Die Prozesshaftigkeit des abstrakten Gemäldes steht hierbei im Vordergrund und die Bedeutung der Farben. Ihre inneren Impulse steuern die Überarbeitung bis hin zur Fertigstellung ihrer Acrylbilder auf Leinwand. Sie arbeitet mit Acrylfarben, Strukturpasten, Glitzer und Federn. Dabei malt sie mit ihren Fingern, Händen, Pinsel, Spachtel und Schwämmen. Somit stelle sie in der digitalen Gruppenausstellung der Galerie Berlin im Prenzlauer Berg aus.

In der Galerie-Berlin wurden abstrakte „Seelenbilder“ von der Malerin Gerbershagen gezeigt

Die Worte der Künstlerin genügten nicht mehr, um sich ihren Mitmenschen mitzuteilen. Somit gelangte sie zur modernen Malerei ihrer „Seelenbilder“. Ihr langer Malprozess ist ein wichtiger Teil der täglichen Arbeit an ihren Kunstbildern. Die zeitgenössische Künstlerin präsentiert mit den Titeln: „Abgrenzung“, „Ausbruch“, „Zusammenhalt“ und „Beobachtung“ Situationen und Geschehnisse ihres Alltags. Es geht um zwischenmenschliche Zusammenhänge der Beziehung zueinander, schützend oder drohend, liebend oder verachtend.

Der Bildgrund ist in ihrer Malerei mit der Farbe Schwarz ausgekleidet. Es folgen Strukturen mit Strukturpaste sowie mit Spachtel-, Stupf-und Schwammtechnik. Mit heller Acryl- und Ölfarbe werden ihre abstrakten Bilder gestaltet. Alle Gemälde sind Designerstücke und Unikate.

Die Ausstellung fand in der Zeit vom 31.07.20  – 06.08.20 statt und trug den Titel: „Digitale Präsentation von abstrakter und figurativer Malerei“. Diese Gruppenausstellung präsentierte die folgenden Künstlerinnen und Künstler: Düsel, Gerbershagen, Van de Amoste, Ashley Grik und Diana Achtzig.

Die Galerie-Berlin freut sich über Ihre Anfragen zur Kunst unter: diana.achtzig(at)googlemail(punkt)com.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier: https://www.dianaachtzig.de/vernissagen-lesen/gruppenausstellung-mit-dem-titel-digitale-praesentation-von-abstrakter-und-figurativer-malerei.html.